Abfallausstellung

Musste sich Ötzi auch schon mit seinem Müll herumschlagen?

Die heutigen Abfallprobleme, die unser modernes Leben mit sich bringt, sind uns wohl bewusst. Dank einer modernen Abfallwirtschaft haben wir vieles in den Griff bekommen. Doch wie gingen unsere Vorfahren damit um? War Müll damals überhaupt ein Problem?

Diesen spannenden Fragen ging die Arbeitsgemeinschaft Abfallberatung Unterfranken nach und machte sich auf die Suche nach Antworten. Herausgekommen ist eine Ausstellung, die den bezeichnenden Titel "Keine heiße Asche einfüllen – Über den ewigen Kampf gegen den Müll" trägt.

Die ursprünglich als Wanderausstellung konzipierte Abfallschau zeigt anhand zahlreicher Bildtafeln und Exponate, dass der Mensch im Laufe seiner Geschichte permanent gezwungen war, sich mit der Müllproblematik auseinander zu setzen und Lösungen zu finden.
 
Lust auf mehr? Dann folgen Sie uns auf einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung und tauchen Sie ein in die Geschichte des Mülls ...
Virtuellen Rundgang starten

Weitere Hintergrundinformationen zur Entstehungsgeschichte der Abfallausstellung finden Sie hier:
Projekt Abfallausstellung